Kennenlernen koblenz

13-Feb-2020 14:57

Ticket-Kauf An allen bekannten Vorverkaufsstellen und teilnehmenden Häusern an dem Veranstaltungsabend und auch ab dem 08.

August 2017 erhalten Sie das seit Jahren im Preis stabile und günstige Ticket für nur Euro 10,–.

Besuchen Sie aktuelle Ausstellungen, blicken Sie hinter die Kulissen und lassen Sie sich durch Mitmach-Aktionen und Führungen inspirieren.

Jedes Haus zeigt Ihnen auf ganz individuelle Weise den Ausstellungsfundus und sein persönliches Gesicht – mit Musik, Theater, Spiel und kulinarischen Genüssen wird die Museumsnacht ein Abend voller an­regungsreicher Eindrücke und Erlebnisse!

Kennenlernen koblenz-32Kennenlernen koblenz-36

Nachdem sich der Kaufmann Adolf Lüderitz mit dem Meilenschwindel ein beachtliches Stück Land im südlichen Afrika ergaunert hatte, entstand dort das einzige afrikanische Schutzgebiet, das auch Siedlungskolonie wurde.

Auch in Koblenz findet die Museumsnacht nun bereits zum 17. Unser Leben und unser Alltag sind von wiederkehrenden Gewohnheiten und Zeitstruk-turen geprägt.

Die Ausnahme vom Üblichen und von Bekanntem übt daher einen besonderen Reiz auf uns aus.

Ausstellungen oder ein besonderes Kulturprogramm in Museumsräumen zu nächtlicher Stunde statt tagsüber zu erleben, erzeugt neue Sinneseindrücke und regt die Fantasie der Besucher, Groß und Klein, Jung und Alt, gleichermaßen an.

Jenseits von zeitlichen Zwängen des Alltags, ohne Großstadthektik, unbeschwert durch von Lichterglanz erstrahlende Straßen bummeln und schlendern, sich mit Freunden durch belebte Gassen treiben lassen, Bekannte beim Atelierbesuch treffen, nach der Museumsführung bei einem Glas Wein den spät gewordenen Abend ausklingen lassen: Die Koblenzer Museumsnacht zeichnet sich durch ein besonderes Flair aus.

Nachdem sich der Kaufmann Adolf Lüderitz mit dem Meilenschwindel ein beachtliches Stück Land im südlichen Afrika ergaunert hatte, entstand dort das einzige afrikanische Schutzgebiet, das auch Siedlungskolonie wurde.Auch in Koblenz findet die Museumsnacht nun bereits zum 17. Unser Leben und unser Alltag sind von wiederkehrenden Gewohnheiten und Zeitstruk-turen geprägt.Die Ausnahme vom Üblichen und von Bekanntem übt daher einen besonderen Reiz auf uns aus.Ausstellungen oder ein besonderes Kulturprogramm in Museumsräumen zu nächtlicher Stunde statt tagsüber zu erleben, erzeugt neue Sinneseindrücke und regt die Fantasie der Besucher, Groß und Klein, Jung und Alt, gleichermaßen an.Jenseits von zeitlichen Zwängen des Alltags, ohne Großstadthektik, unbeschwert durch von Lichterglanz erstrahlende Straßen bummeln und schlendern, sich mit Freunden durch belebte Gassen treiben lassen, Bekannte beim Atelierbesuch treffen, nach der Museumsführung bei einem Glas Wein den spät gewordenen Abend ausklingen lassen: Die Koblenzer Museumsnacht zeichnet sich durch ein besonderes Flair aus.Dafür gibt es Gründe und der wiederholte Besuchererfolg der jährlich stattfindenden Museumsnacht bestätigt diese.